Julia Burger

Geboren in München. Sie schloss ihr Studium der Theater- Film und Medienwissenschaften in Wien ab und arbeitete anschließend als Regieassistentin am Schauspielhaus Zürich. Seit 2013 arbeitet Julia Burger als freie Regisseurin und inszenierte u.a. am WERK X-Eldorado in Wien „Ein Iltis“ von Josephine Ehlert und „Depeche Mode“ nach einem Roman von Serhji Zhadan. Sie beschäftigt sich auch mit Theater für junges Publikum. Am DSCHUNGEL WIEN entstanden u.a. die Arbeiten „Die Schneekönigin“ (2014) nach H.C. Andersen, „Peter Pan“ (2015) nach J.M. Barrie und „Krähe und Bär“ (2016) von Martin Baltscheit. Zuletzt inszenierte sie am Vorarlberger Landestheater „Nachts – Warum Erwachsene so lange aufbleiben müssen“ (2017) nach dem Bilderbuch von Katharina Grossmann-Hensel, an der Drachengasse Wien „Open House“ (2017) von David Paquet und am Burgtheater „An der Arche um acht“ von Ulrich Hub.


Produktionen

Spielzeitthema

GRAND HOTEL ABGRUND