Karim Chérif

© Jeanne Degraa

In Frankfurt am Main geboren, absolvierte er seine Schauspielausbildung 2005 an der Universität der Künste in Berlin (UdK). Von 2005 - 2009 war er festes Ensemblemitglied am Burgtheater in Wien. Dort arbeitete er u.a. mit den Regisseuren Stefan Bachman („Der Verschwender“) , Sebastian Hartmann („Romeo und Julia“) , Falk Richter („Bunbury“, „Julius Caesar“), Barbara Frey („Arsen und Spitztenhäubchen“).Ab 2009 war er mit der französichen Theatercompagnie La Pousuite mit „Beyrouth Adrenaline“ u.a. auf dem Festival Strasbourg-Méditerranée zu sehen. 2010 gastierte er auf den Wiener Festwochen in der Produktion „Hass“, und übernahm dabei auch die Übersetzung aus dem französischen Original. (Kaiserverlag, Wien).
Im selben Jahr gab er im Auftrag der Wiener Wortstätten, mit der DSE von „The Sunshine Play“ am TAG Theater in Wien sein Regiedebüt.
Ab 2011 übernahm er u.a. am Theater am Kurfürstendamm in Berlin Hauptrollen in „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ und in der Uraufführung der Komödie „Achtung Deutsch“. Regelmäßig im TV und auf der Leinwand zu sehen, war er zuletzt an der Seite von Josef Bierbichler in der ZDF-Serie "Ferdinand von Schirach - Verbrechen" in einer Hauptrolle zu sehen.


Produktionen

Spielzeitthema

VORSICHT VOLK