Schnitzel im Kontext

eine light-kulturelle Show

Karten
Schnitzel im Kontext

– Im Gasthaus Häuserl am Spitz, Franz-Siller-Weg 116, 1120 Wien. 


„Schnitzel im Kontext“ ist eine echte Early-Night-Show, zu der das WERK X einmal im Monat im idyllischen Gasthaus Häuserl am Spitz, in der Meidlinger Gartensiedlung Esparsette, einfallsreiche Gäste von nah und fern, aus wahrer Kunst, abwegiger Kultur und antonymer Politik einlädt. „Schnitzel im Kontext“ ist wie ein literarischer Salon, eine Diashow, eine Wohnzimmerparty, eine Orgie, eine Radiosendung, eine geile Performance oder ein Facebook-Chat für cross-cultural RandbezirklerInnen und (leid-)geprüfte GroßstädterInnen. Der public dialog wird zur Show in Zeiten der Unvereinbarkeit. Die Spontaneität der ExpertInnen wird zur Kunsterfahrung im Live-Kontext. Und Schnitzel gibt's auch!

In den vergangenen Spielzeiten waren u.a. Tex Rubinowitz, Stefanie Sargnagel, Guido Tartarotti, Cornelia Travnicek, Fritz Ostermayer, Wolfgang Kralicek und Franzobel zu Gast.

--- Zu jeder Eintrittskarte gibt’s GRATIS ein Schnitzel mit Garnitur! ---

Rückblick
 


Am 16.02. mit Ash My Love


Ash My Love (© Kurt Prinz)

Auf seinem Debutalbum gab sich das Wiener Duo „Ash My Love“ noch ein Stelldichein mit Robert Johnson im fahlen Mondlicht auf der Wegkreuzung. Am aktuellen Album „Money“ hat sich ihr renitenter Blues-Punk den Bo-Diddley-Beat einverleibt. Und treibt es ganz schön bunt mit diabolischen Gospelgeistern.

Andreas Dauböck (Drums, Gitarre, Gesang) und Ursula Winterauer (Bass, Gesang) liefern mit „Ash My Love“ einen dreckigen Gegenentwurf zur barocken Überfülle der digitalen Auto-Tune-Pop-Gegenwart. Konsequenterweise haben die beiden bei der Produktion von „Money“ komplett auf digitale Technologie verzichtet. Und zwar auf allen Ebenen. Von den Effektgeräten, über die Aufnahme auf Tonband bis zum Umschnitt auf Vinylplatte wurde alles nur mit Hilfe analoger Gerätschaften hergestellt.

Im Häuserl am Spitz präsentieren „Ash My Love“ u.a. Songs aus ihrem neuen Album „Money“.

– Am 16.03.2018
– Beginn: 19.00 Uhr
 


Am 16.03. mit der Autorin Anna Weidenholzer und Fargo


Anna Weidenholzer (© Otto Reiter)

Anna Weidenholzer wurde 1984 in Linz geboren. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien und Wrocław und arbeitete währenddessen im Regionalressort einer Tageszeitung. Seit 2009 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. 2010 erschien der Erzählband „Der Platz des Hundes“, 2012 der Roman „Der Winter tut den Fischen gut“, mit dem sie für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war. Im Häuserl am Spitz wird sie aus ihrem neuesten Roman „Weshalb die Herren Seesterne tragen“ lesen.

Begleitet wird sie von der Band Fargo, einem Konsortium aus Jazzern und Tagedieben, die ihre Lieblingssongs durch den musikalischen Fleischwolf drehen.

– Am 16.03.2018
– Beginn: 19.00 Uhr
 


– Beginn: jeweils 19.00 Uhr
– Ort: Gasthaus Häuserl am Spitz, Franz-Siller-Weg 116, 1120 Wien. Nur 3 Gehminuten vom WERK X Meidling!
– ​Anfahrt: U6 Tscherttegasse
– Einheitspreis: 12 Euro


© Häuserl am Spitz

Weitere Termine: Do 07.12.2017, 19.00 Uhr
Fr 16.02.2018, 19.00 Uhr
Fr 16.03.2018, 19.00 Uhr Karten
Ort: Häuserl am Spitz

Spielzeitthema

GRAND HOTEL ABGRUND