Anna-Eva Köck

Anna-Eva Köck Copyright Andrea Peller
Anna-Eva Köck © Andrea Peller

Anna-Eva Köck wuchs in Salzburg auf und verlegte für das Schauspielstudium ihren Lebensmittelpunkt nach Wien. Nach ihrem Diplom 2008 folgten Engagements u. a. am Burgtheater, Kosmos Theater, den Salzburger Festspielen und dem Wald4tler Hoftheater. Die Zusammenarbeit mit Alvis Hermanis in „Die Soldaten“ als Madame Roux brachten sie von der Felsenreitschule Salzburg an die Mailänder Scala. Es folgte ein Stipendium an der Stella Adler Academy of Acting & Theatre – Los Angeles und Auftritte in New York und L.A., wo sie u. a. als Blanche in „A Streetcar Named Desire“ zu sehen war. Nach ihrer Rückkehr nach Wien wurde sie als erste junge Frau mit der Rolle der U.S. Alma unter der Regie von Paul Manker besetzt. Diese spielte sie für zwei Jahre sowie mehrere Rollen in „Die letzten Tage der Menschheit“.
Aktuell baut sie ein neues Theaterfestival in Niederösterreich auf.

Aktuelle Produktion/en

Feed the Troll

von Klara Rabl – Filmpremiere im TV: am 21. April 2021 um 18.30 Uhr auf Okto, im Web kostenloser Stream von 22. bis 30. April 2021 hier verfügbar

WERK X-Petersplatz, Mi 21. April 2021
>> weitere Termine