Pola Lia Schulten

Die Reise. Ein Trip © Katja Ruge
© Katja Ruge

Pola Lia Schulten, geboren 1989 in Hamburg, ist Musikerin, Künstlerin und Performerin. Nach ihrem Abitur absolvierte sie in Schottland und Los Angeles verschiedene Praktika im Bereich Musik und Theater. Sie war Mitbegründerin und aktives Mitglied der Hamburger-Untergrund Band „Zucker”. Die Band schrieb und performte die Musik für das Theaterstück „Endlich Kokain” von Joachim Lottmann am Staatstheater Bremen.
Darüber hinaus konzipierte sie diverse Musik-Performances in der Theater-Musik-Szene in Hamburg (Stimme X, Golden Pudel Club) und schrieb die Musik für das WDR-Hörspiel „Danger Zone Hamburg” von Charlotte Knothe. Pola Lia Schulten wirkte musikalisch an den Alben diverser Musiker mit, u. a. Jens Friebe, Stella Sommer, Die Sterne, Pantha du Prince, Tom Liwa, Der Bürgermeister der Nacht, Botschaft und Andreas Dorau. Sie war musikalische Mitwirkende für die Stücke „Alle meine Tasten” von Carsten ‚Erobique’ Meyer (Deutsches Schauspielhaus Hamburg und Festsaal Kreuzberg) und die Produktion „Wir treiben die Liebe auf die Weide” ebenfalls von Carsten Meyer (Kampnagel Hamburg, Hellerau Dresden und HAU Berlin). Im April 2019 wurde sie als Musikerin für das Stück „Magic Afternoon” von Wolfgang Bauer unter der Regie von Florian Thiel am Theater in der Josefstadt engagiert.

Aktuelle Produktion/en

Die Reise. Ein Trip

nach Bernward Vesper

WERK X-Petersplatz, Do 06. Februar 2020
Karten
>> weitere Termine