Rina Kaçinari

Horses © Dieter Grabner
© Dieter Grabner

Geboren in Prishtina, Studium an der Musikakademie Zagreb und an der Kunstuniversität Graz, nach dem Abschluss folgt eine Ausbildung in Jazz an der Bruckner Universität Linz.
Sie spielte mit dem Ulrich Drechsler Cello Quartett, mit Nataša Mirković und Matthias Loibner und gründete im Jahr 2008 gemeinsam mit der Bratschistin Jelena Popržan das Duo Catch-Pop String-Strong, das bis 2017 bestand. Das Duo gewann 2011 den Förderpreis der Austrian World Music Awards, 2012 den Ö1-Pasticcio-Preis, 2013 den Fraunhofer Volksmusikpreis, trat im Wiener Porgy & Bess, im Konzerthaus und im Musikverein auf und tourte bis nach Mexiko und Usbekistan.
Sie spielte zuletzt in den Theaterproduktionen „Alles Walzer, alles brennt“ am Wiener Volkstheater, am OFF Theater in der Tragikomödie „Familie Tót“, am Niederösterreichischen Landestheater in Shakespeares „Viel Lärm um nichts“. Sie musizierte in „Anatol“ am Theater an der Josefstadt und in „Ganymed Dreaming“ am Kunsthistorischen Museum und co-arrangierte die so genannte Stubenoper „Der varreckte Hof“ von Georg Ringsgwandl musikalisch am Kosmos Theater.

http://www.rinakacinari.com/

Produktionen

> HORSES (Schauspiel)