Ayo Aloba

Ayo Aloba © Lisa Frantz
© Lisa Frantz

Ayo Aloba, geboren 1981 in Nigeria, aufgewachsen in Wien, ist Schauspieler und Musiker. Während seiner Ausbildung an einer internationalen Schule in Tschechien war er bereits mit einem Tanzensemble in Europa auf Tour, besuchte dann das Rose Bruford College of Theatre & Performance in London und war anschließend sowohl vor der Kamera als auch auf der Bühne und als Sprecher tätig.
2011 gewann er beim Texas Black Film Festival mit seinem Kurzfilm „Spiral“, den er schrieb, produzierte und für den er auch selbst Regie führte. Für den Spielfilm „Ciao Cherie“, geschrieben und inszeniert von Nina Kusturica, wurde er 2018 für den Marcello-Mastroianni-Preis bei den Filmfestspielen von Venedig nominiert.
Seine Leidenschaft für Musik nie ganz aufgebend gründete er 2020 sein eigenes Musiklabel Pariwo Records, das BPoC-Künstler*innen eine Plattform bietet, ihre kreative Stimme und Identität auszudrücken.

ayoaloba.com

Aktuelle Produktion/en

Früchte des Zorns

Schauspiel in drei Akten nach dem Roman von John Steinbeck

WERK X, Fr 29. Oktober 2021
Karten
>> weitere Termine