Svealena Kutschke

Svealena Kutschke © Malecki

1977 in Lübeck geboren, studierte Svealena Kutschke Kulturwissenschaft und Ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim und lebt als Autorin in Berlin. Bisher sind bereits vier Romane von ihr erschienen – der letzte im Jahre 2021: „Gewittertiere“. Für ihre Arbeiten erhielt sie bereits verschiedene Auszeichnungen wie beispielsweise den Förderpreis zum Schiller-Gedächtnispreis 2019 oder das Berliner Senatsstipendium. Im März 2022 erhielt sie den Hebbel-Preis mit der Begründung, ihre Arbeiten hätten die deutsche Gegenwartsliteratur vielfältig bereichert. Bei den Autorentheatertagen 2019 zählte ihr Stück „zu unseren füßen, das gold, aus dem boden verschwunden“ zu den Gewinner*innentexten und wurde am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt.

Aktuelle Produktion/en

Wortstattnächte 2022

WERK X, Do 10. November 2022
>> weitere Termine

no shame in hope

eine Jogginghose ist ja kein Schicksal

WERK X, Do 19. Januar 2023
>> weitere Termine