Thea Hoffmann-Axthelm

© privat
Szene aus 'Die Arbeitersaga', #1
© privat

Thea Hoffmann-Axthelm (Bühne/Kostüm) ist 1986 geboren, in Berlin und Venedig aufgewachsen und international vorrangig als Bühnen- und Kostümbildnerin tätig. Ihr Weg führte sie nach ihrer Theater-Initiation bei der Jugendtheatergruppe P14 an der Berliner Volksbühne nach Wien, wo sie 2010 an der Universität für angewandte Kunst ihr Diplom ablegte. In den vergangenen zehn Jahren arbeitete sie an verschiedensten Theatern (u.a. dem Düsseldorfer Schauspielhaus und dem Residenztheater München, den Staatstheatern in Stuttgart, Mainz, Nürnberg, Oldenburg, Saarbrücken und Schwerin, dem Schauspiel Frankfurt, dem Theater Oberhausen und den Nationaltheatern in Mannheim, Athen und Riga, dem Volkstheater, Burgtheater und Werk X in Wien, am Schauspielhaus Graz sowie auf Kampnagel, im Ringlokschuppen Mühlheim und am Ballhaus Ost Berlin), in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Regisseur*innen ihrer Generation wie Holle Münster, Volker Schmidt, Clara Weyde, Sebastian Schug, Carina Riedl, Sarantos Zervoulakos, Pedro Martins Beja, Robert Borgmann oder dem freien Regiekollektiv Prinzip Gonzo.
Am Werk X gestaltete sie 2014 gemeinsam mit Johannes Weckl den Foyer- und Zuschauerbereich neu.

Einen Einblick in ihre Arbeit gibt es auf www.theahoffmannaxthelm.com

Produktionen

> Die Arbeitersaga – Teil II (Folge 3 & 4) (Schauspiel)