Schnitzel im Kontext 2019/20

Eine light-kulturelle Show: WERK X im Häuserl am Spitz

Häuserl am Spitz, Sa 07. Dezember 2019, 19.00 Uhr
Ausverkauft
>> weitere Termine
© WERK X
© WERK X

– Im Gasthaus Häuserl am Spitz, Franz-Siller-Weg 116, 1120 Wien.

„Schnitzel im Kontext“ ist eine Early-Night-Show, zu der das WERK X einmal im Monat im idyllischen Gasthaus Häuserl am Spitz, in der Meidlinger Gartensiedlung Esparsette, einfallsreiche Gäste von nah und fern, aus wahrer Kunst, abwegiger Kultur und antonymer Politik einlädt. „Schnitzel im Kontext“ ist wie ein literarischer Salon, eine Diashow, eine Wohnzimmerparty, eine Orgie, eine Radiosendung, eine geile Performance oder ein Facebook-Chat für cross-cultural Randbezirkler*innen und (leid-)geprüfte Großstädter*innen. Der public dialog wird zur Show in Zeiten der Unvereinbarkeit. Die Spontaneität der Expert*innen wird zur Kunsterfahrung im Live-Kontext. Und Schnitzel gibt's auch: Zu jeder Eintrittskarte gibt’s GRATIS ein Schnitzel mit Garnitur!

 

Karl Ferdinand Kratzl: „Alle Jahre z’wieder“
Karl F. Kratzl liest selbsterfundene Weihnachtsgeschichten
musikalische Begleitung: Karl Stirner an der Zither – 07.12.2019

Der Schauspieler und Kabarettist Karl Ferdinand Kratzl wurde 1953 in Wien geboren, er ist Verfasser von Drehbüchern, Lyrik, Prosa und Theaterstücken.
Größere Bekanntheit erlangte er ab 1998 als Herr Claus in der erfolgreichen österreichischen Fernsehserie MA 2412.
Aktuell spielt er am WERK X in „Die Arbeitersaga- Teil I“ in der Inszenierung von Kurt Palm. Bei „Schnitzel im Kontext“ überrascht er uns mit einer Adventslesung der anderen Art - musikalische Begleitung inklusive.

 

Raphaela Edelbauer: „Das flüssige Land“
Autorenlesung – 11.01.2020

Ein Ort, der nicht gefunden werden will. Eine österreichische Gräfin, die über die Erinnerungen einer ganzen Gemeinde regiert. Ein Loch im Erdreich, das die Bewohner in die Tiefe zu reißen droht. In ihrem schwindelerregenden Debütroman geht Raphaela Edelbauer der verdrängten Geschichte auf den Grund.
Raphaela Edelbauer, 1990 in Wien geboren, Studium der Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst. 2018 Teilnahme am Bachmannpreis und Gewinn des Publikumspreises. Ihr Roman „Das flüssige Land“ gelangte im August 2019 auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises.

In den vergangenen Spielzeiten waren u.a. Tex Rubinowitz, Stefanie Sargnagel, Guido Tartarotti, Cornelia Travnicek, Fritz Ostermayer, Wolfgang Kralicek, Felicia Zeller, Anna Weidenholzer & Fargo, Franzobel, Robert Misik, Leo Lukas und Kurt Palm zu Gast.

Premiere
Sa 07. Dezember 2019, 19.00 Uhr
Ausverkauft
Weitere Termine
Sa 11. Januar 2020, 19.00 Uhr
Karten
Logo 'Hunger auf Kunst & Kultur' Logo 'Bundeskanzleramt Österreich Kunst | Kultur'