WERKS-GRILLEN

Saisonabschlussfest

WERK X, Sa 20. Juni 2015, 15.00 Uhr
Szene aus 'WERKS-GRILLEN', #9

Achtung, Sie verlassen jetzt die Innenbezirke von Wien! Das Theater am Arsch der Welt blickt auf eine ereignisreiche und erfolgreiche Saison zurück:

Die erste Spielzeit des WERK X geht zu Ende und hatte viele Erfolge zu verzeichnen, wie etwa die erste Inszenierung Marius von Mayenburgs in Österreich, „Eldorado“, die Uraufführung des Romans der Generation Putin, „Seelenkalt“ von Sergej Minajew in einer Inszenierung von Ali M. Abdullah, die umjubelte und bis auf den letzten Platz ausverkaufte „Proletenpassion 2015 ff.“ von Heinz R. Unger und den „Schmetterlingen“, neu arrangiert von Gustav und Knarf Rellöm, in einer Inszenierung von Christine Eder, die Bühnenfassung von James Joyces Mammutroman „Ulysses“ mit Bruno Cathomas und Mirco Kreibich und das Theaterdebüt des ORF-Journalisten Hanno Settele in „My Life As A  Terrorist“ an der Seite von Alexander Simon. Im April befragte eine Konferenz mit u.a. Mark Fisher und Franco „Bifo“ Berardi das „Monopol auf Morgen“ und seit Mai ist Milan Peschels Version des Woody Allen-Klassikers „Hannah und ihre Schwestern“ zu sehen. Ein „Bekenntnis zur Banlieue“ titelte „Theater der Zeit“!  Auch im WERK X-Eldorado am Petersplatz feierten bemerkenswerte Produktionen der freien Szene ihre Premiere, so u.a. das aktionstheater ensemble mit „Pension Europa" und „3 Sekunden", die Adaption von Serhij Zhadans Roman „Depeche Mode" oder auch die Werkschau des ersten Jahrgangs des diverCITYLAB.

All das muss gefeiert werden! Wir laden zum großen Saisonabschlussfest mit Grillerei, Bar und DJs bis in die Nacht! Barbara Ungepflegts Pool aus der Produktion „Durstig“ ist uns noch erhalten geblieben und sorgt für reichlich Abkühlung, also Badesachen nicht vergessen!

Ab 21.30 Uhr Konzert: announced Revolution - 
aRevo
Ska aus Wien

Danach DJ-Line 

Eintritt frei!

 

Sa 20. Juni 2015, 15.00 Uhr
Logo 'Hunger auf Kunst & Kultur' Logo 'Bundeskanzleramt Österreich Kunst | Kultur'