Verstehen und Vertiefen

Eine produktionsbegleitende Workshopreihe zur Spielzeit 22/23

Begleitend zu ausgewählten Vorstellungen bieten wir Workshops an, in denen die Teilnehmer*innen sich an die im Stück besprochene Thematik herantasten.
U.a. kooperieren wir mit Workshopgeber*innen aus Vereinen oder NGOs oder laden die WERK X-Schauspieler*innen ein. Gern kommen wir auch direkt in Schulen, halten Vorträge oder öffnen unsere Proben. Für Details, Fragen oder Anmeldungen: kim.groneweg@werk-x.at.

Verbündete_r werden und bleiben

Ein Workshop von trans Menschen für cis Personen
Mit anschließenden Vorstellungsbesuch von TESTO JUNKIE
Workshopleitung: m Horvat und Lias Korn von nibiq

Erster Workshop der Reihe VERTIEFEN UND VERSTEHEN

Termin: 16. Oktober 2022 | 16.00-21.00 Uhr Workshop + Vorstellungsbesuch
Kosten: 30,00- inkl. Ticket und Snacks

Was kann es bedeuten, in einer cis dominierten, binär ausgelegten Gesellschaft trans und nicht-binär zu sein?
Wie können wir gängige Vorstellungen von Geschlechtsidentität reflektieren und Raum für Menschen schaffen, die diesen nicht entsprechen?
Allyship, also Verbündete_r sein, ist kein Status, der erlangt wird, sondern ein stetiger Prozess, eine intensive Auseinandersetzung, die weit über Sprache und Verhaltenskodizes hinaus geht.
Dafür ist auch eine Reflexion der eigenen Geschlechtsidentität notwendig.
Im Workshop gehen wir neben dieser vor allem auf trans und nicht-binäre Lebensrealitäten ein und befassen uns mit der Frage, wie cis Personen ihr Privileg so nutzen können, dass trans Personen davon profitieren.
Die Teilnehmer_innen schärfen den Blick für Transfeindlichkeit(en) und lernen, binären und cisgeschlechtlichen Strukturen im Alltag kritisch zu begegnen.

Anm.: Als cis gelten Personen, deren tatsächliches Geschlecht mit dem ihnen bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt.