Aleksandra Kica

Horses © Volker Schmidt
© Volker Schmidt

Aleksandra Kica absolvierte ihre Ausbildung im Fach Mode-Design an der Wiener Herbststraße. Noch während ihrer Ausbildung entstanden ihre ersten Kostümbilder am renommierten Wiener Max Reinhardt Seminar. Gleichzeitig engagierte sie sich als Kostümassistentin.

Seit 2007 arbeitet sie selbständige Kostümbildnerin und hat bereits über 70 Theaterstücke, Musicals, Operetten ( „West Side Story“, „Sunst Boulevard“, „On your Feet“, „I feel loved“, „Chess“, „My Fair Lady“, „On the Town“, „Jesus Christ Superstar“, „Kuss der Spinnenfrau“, „Die lustige Witwe“, „Die Csárdásfürstin“) und Projekte ausgestattet, u.a.: Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt Wien, Landestheater Vorarlberg, Landestheater Niederösterreich, Festspielhaus St.Pölten, Pfalztheater Kaiserslautern, Goodman Theater Chicago, Traverse Theater Edinburgh, Linz09 Kulturhauptstadt, Theater Regensburg, Wuppertaler Bühnen und Symphonie Orchester, Stadttheater Lübeck, Schauspielhaus Wien, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schloßtheater Celle, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Oper Leipzig, Theater Osnabrück, Wiener Festwochen, Schauspielhaus Graz, Staatstheater Augsburg, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Deutsches Nationaltheater Weimar, Vereinigte Bühnen Bozen und Burgtheater Wien.

2018 entwarf sie die Kostüme für das Projekt „Die letzten Tage der Menschheit“ in der Regie von Paulus Manker in der alten Waffen Fabrik in Wiener Neustadt.

http://www.aleksandrakica.com/

Produktionen

> HORSES (Ausstattung)