Hans-Peter Kellner

Hans-Peter Kellner © Gabriele Haselberger

Hans-Peter Kellner begann seine Theaterarbeit als Regieassistent in Wien (Volkstheater, Theater Drachengasse, Ronacher) und in Berlin für die Royal Shakespeare Company unter Direktor Terry Hands.

Seit 1993 inszenierte er mehr als fünfzig Produktionen am Volkstheater Wien, Vienna’s English Theatre, Theater Drachengasse, Künstlerhaus, Konzerthaus, Ensemble Theater sowie unter anderem am Tiroler Landestheater, Landestheater Niederösterreich, neuebuehnevillach, Theater Vorpommern, Schauspielhaus Düsseldorf.

1995 übersiedelt Kellner nach London und inszeniert dort u. a. am Gate Theatre, Lyric Hammersmith und White Bear Theatre. Dabei arbeitete er mit Tom Stoppard, David Farr und Michael Kingsbury zusammen.

Seit 2000 ist sein Hauptwohnsitz Kopenhagen. Dort führte er Regie am Café Teatret, Grønnegade Teater, bei Shakespeares „Hamlet“ auf Schloss Kronborg in Helsinør, bei Tourneetheater-Produktionen sowie am Staatlichen Museum für Kunst in Zusammenarbeit mit dem Königlichen Theater und dem dänischen Fernsehen DR.

In Istanbul inszenierte er mit „Bastien & Bastienne“ von W.A. Mozart seine erste Oper.
Neben dem Theater war Kellner auch für Film und Fernsehen und beim Zirkus tätig.
Er hat zahlreiche Stücke skandinavischer Autoren ins Deutsche übersetzt und arbeitet seit 2008 auch an Forschungsprojekten, Vorträgen und Publikationen zum Musiktheater des 18. Jahrhunderts.

Zuletzt war von ihm in Wien „Eine pornografische Beziehung“ von Philippe Blasband (Theater Akzent und Tournee) „Lampedusa“ von Anders Lustgarten (Theater Drachengasse) und „Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“ von Theresia Walser (Theater Nestroyhof Hamakom und Tournee) zu sehen.

Er lebt in Wien und Kopenhagen.

www.hanspeterkellner.com

Produktionen

> ROCKY! Die Rückkehr des Verlierers (Regie)