Nikolaij Janocha

WASTED von Kate Tempest © Lena Meyer
© Lena Meyer

Nikolaij Janocha absolvierte sein Schauspielstudium 2009-2013 an der Universität Mozarteum in Salzburg. Sein Erstengagement führte ihn 2013 ans Zimmertheater Rottweil.
2014-2016 war er Ensemblemitglied am Jungen Staatstheater Braunschweig, wo er u. a. mit den Regisseur*innen Juliane Kann, Mareike Mikat und Martin Grünheit arbeitete. 2016 zog er nach Wien, wo er in Stücken am WERK X-Eldorado und des Vereins Einhorn Produktionen spielte.
2017/2018 gastierte er mehrmals am Schweizer Theater Kanton Zürich: In „Die Schwarze Spinne“ (Regie: Elias Perrig) sowie in „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf (Regie: Johanna Böckli). Im Herbst 2018 war er am Alten Schauspielhaus Stuttgart als Benny in „Willkommen“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz zu sehen (Regie: Schirin Khodadadian). 2019 spielt er am neu gegründeten Theater Grand Guignol in Braunschweig in den Stücken „Ein Leben lang kurze Hosen tragen“ und „Die obere Koje“ (Text und Regie: Simon Paul Schneider und Katharina Binder).

http://bit.ly/morosis

http://www.facebook.com/nikjanocha

Produktionen

> WASTED von Kate Tempest (Schauspiel)