Sandra Moser

Sandra Moser © Sandra Moser

Sandra Moser arbeitet als Ausstatterin und Regieassistentin. 2008 absolvierte sie am Modekolleg Herbststraße im Bereich Mode, Design und Textil. 2017 erhielt sie das Diplom beim Dramaturgielehrgang am Internationalen Theater Institut der UNESCO in Wien und 2019 schloss sie den Theaterpädagogiklehrgang am Institut für Sozialpädagogik in Innsbruck ab.

Als Regieassistentin arbeitete sie unter anderem mit Mara Mattuschka für die Produktionen „Die Inseln des Dr. Moreau“ und „Dorian Gray – Die Auferstehung“ im TAG – Theater an der Gumpendorferstraße. 2017 war sie mit Christine Eder im Theater Phönix für die Produktion „Krankheit der Jugend“ tätig, im WERK X arbeitete sie für die Produktionen „Gegen die Wand“, „Rozznjogd“ und „Onkel Toms Hütte“.

Ihre Arbeit als Kostüm- und Bühnenbildnerin begann 2015 mit der Produktion „Schwarzes Schaf“ in der Regie von Anna Schober im WERK X-Petersplatz (ehemals WERK X-Eldorado). Es folgten Kostüme und Ausstattung für den Film „Die Möwe“ von Nina Kusturica. Als Kostümbildnerin arbeitete sie die letzten Sommer im Waldviertler Hoftheater für „Evita“, „Talisman“ und „Reigen“.

2019 arbeitete sie erstmals als Regieassistentin mit Hans-Peter Kellner für die Produktion „Eine pornographische Beziehung“ zusammen. Für „ROCKY! Die Rückkehr des Verlierers“ übernimmt sie diesmal die Ausstattung.

Produktionen

> ROCKY! Die Rückkehr des Verlierers (Ausstattung)