Sonja Romei

© Severin Koller

Geboren 1973 in Niederösterreich, lebt und arbeitet als Schauspielerin, Drehbuchautorin, Musikerin und Schauspiel-Coach in Wien.
Seit 1998 Arbeiten an zahlreichen Theatern sowie in TV- und Kinofilmen zu sehen. Ihre erste Kinohauptrolle spielte sie im Jahr 2000 im Regiedebüt von Mirjam Unger in „Ternitz, Tennessee”. Weitere Rollen folgten u. a. in „Der Überfall“ von Florian Flicker, in Filmen von Michael Haneke oder 2020 in „Ein bisschen bleiben wir noch“ von Arash T. Riahi.
Im TV war sie unter anderem in der ORF-Serie „CopStories” in der durchgehenden Rolle der Therapeutin zu sehen sowie u. a. als Gast in „Schnell ermittelt“, „Die Toten von Salzburg“ und „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ von David Schalko sowie 2022 in der Mini-Thriller-Serie „Euer Ehren“, einer Produktion von ARD und ORF.
Im Theater war sie u. a. im Bronski & Grünberg unter der Regie von Alexander Pschill und im Rabenhof Theater unter Roman Freigaßner-Hausner, Thomas Gratzer, Georg Staudacher und Hans Escher tätig sowie im Theater Drachengasse, Kosmos Theater, Sommerspiele Melk, Festspiele Reichenau, Landestheater Innsbruck, Wiener Metropol, Stadttheater Berndorf, Theatersommer Stadt Haag, Theater Nestroyhof / Hamakom, neuebuehnevillach zu sehen.
Außerdem komponiert und singt sie auch für Theaterproduktionen (u. a. aktionstheater ensemble), nachdem sie jahrelang als Frontfrau der Wiener Formation Lorelei Lee tätig war.

sonjaromei.at

Produktionen

> BLACKOUT (Schauspiel)