Julia Jelinek

© Marlene Fröhlich
© Marlene Fröhlich

Julia Jelinek absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Sie arbeitet als freie Schauspielerin für Film, Fernsehen und Theater , sowie als Sprecherin und lebt in Wien. Sie spielte u.a. am Landestheater Bregenz, Schauspielhaus Graz, bei den Wiener Festwochen , am Phönix Theater in Linz oder am Volkstheater Wien in den Bezirken. Im Werk X war sie bereits in einigen Produktionen zu sehen.(u.a.“Was geschah nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte“, „Unfun“ (beides Ali M. Abdullah) oder in „Its a free World“ (Regie: Alexander Simon). Sie ist außerdem in zahlreichen TV und Kinoproduktionen zu sehen. (U.a. in den ORF-Serien Schnell ermittelt, Soko Donau, Spuren des Bösen, Schlawiner, Vorstadtweiber und den Kinofilmen „die Migrantigen“von Arman T. Riahi , „Wie man leben soll“ von David Schalko oder „Lovemachine“ von Andreas Schmied.

Produktionen

> Weiberrat (Schauspiel)