Maria Sendlhofer

© Andrea Peller

Maria Sendlhofer studierte Theater-, Film- und Medientheorie an der Universität Wien und Theaterregie am Max Reinhardt Seminar. Ihre erste Inszenierung nach dem Studium, eine Bearbeitung von DRAUSSEN VOR DER TÜR am Theater Erlangen, wurde zur Woche junges Schauspiel der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste eingeladen und erhielt den Erlanger Theaterpreis 2019. Es folgten Inszenierungen u.a. am Schauspielhaus Wien, Kosmos Theater, Werk X-Petersplatz und für die Salzburger Festspiele.

Als Performancekünstlerin war sie u.a. an den Arbeiten CARRYING A GUN im WERK X-Petersplatz und an RAGE – A TENNIS WESTERN im Künstler*innenhaus Mousonturm in Frankfurt beteiligt. RAGE – A TENNIS WESTERN wurde bei den Hessischen Theatertagen 2021 mit einem Preis der Jury ausgezeichnet und zum MADE Festival 2022 eingeladen.

2021 gründete sie gemeinsam mit Christina Kramer und Enrique Fiß den Verein VARIANTE VIERUNDVIERZIG.

http://mariasendlhofer.at/

Aktuelle Produktion/en

Am Anfang war die Waffe

eine Kooperation von Amir Gudarzi und Maria Sendlhofer mit dem WERK X

WERK X, Di 13. Dezember 2022
Karten
>> weitere Termine