Kai Krösche

© privat

Geboren 1985 in Düsseldorf, Deutschland, ist Film- und Theaterregisseur, Videokünstler und Musiker. Nach ersten Theatererfahrungen an der Volksbühne Berlin bei Christoph Schlingensief studierte er Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Philosophie in Wien. Seit 2005 arbeitet er an der Realisierung eigener Theater- und Performanceprojekte sowie in verschiedensten Projekten in den Bereichen Musik/Sound, Video, Dramaturgie und Performance, u. a. am Schauspiel Köln, Landestheater Niederösterreich, WUK performing arts, Volkstheater, WERK X und WERK X-Petersplatz sowie HochX.
2018 gründete er gemeinsam mit Laura Andreß und Victoria Halper das Kunst- und Performancekollektiv DARUM. Für die in diesem Rahmen entstandene Performance „UNGEBETENE GÄSTE“ (2019) sowie die coronabedingt zum Film umkonzipierte performative Installation „Ausgang: Offen“ (2020, Kinopremiere im Rahmen der 54. Internationalen Hofer Filmtage) wurde er mit DARUM zwei Mal in Folge für den NESTROY-Theaterpreis (Kategorie Spezialpreis 2019 & 2020) nominiert.
Als Drehbuchautor und Regisseur realisiert er seit 2002 zahlreiche, teils auf Festivals gezeigte Kurzfilmprojekte, die sich je nach Projekt zwischen Spiel- und Experimentalfilm bewegen.
Zwischen 2010-2016 arbeitete er als Theater- und Filmkritiker u. a. für nachtkritik.de und die Wiener Zeitung. 2018 erhielt er das Startstipendium für Darstellende Kunst des Bundeskanzleramts Österreich.

www.kai-kroesche.net

Aktuelle Produktion/en

HEROSTRAT

von Jean-Paul Sartre

WERK X-Petersplatz, Do 28. Oktober 2021
Karten
>> weitere Termine
Produktionen

> UNGEBETENE GÄSTE: WAS BLEIBT? (2020) (Regie)