Das Zigarettenreich (Jeder Traum hat ein Ende)

von Marc Carnal

WERK X-Petersplatz, Do 21. April 2022, 19.30 Uhr
>> weitere Termine
Trailer

Eine Produktion vom Verein für gewagte Bühnenformen in Kooperation mit WERK X-Petersplatz
Uraufführung

Inszenierung: Klara Rabl
Autor: Marc Carnal
Ausstattung: Sophie Tautorus
Kamera: Alexandra Braschel
Regieassistenz: Lisa Rodlauer

Wohin verschwinden eigentlich all die Männer, die „nur mal schnell Zigaretten holen“ gehen und dann nie wieder zurückkehren? In einer klaustrophobisch-dystopischen Inszenierung entwerfen Klara Rabl und Marc Carnal ein geheimes, unterirdisches Reich, in dem all die weltmüden Typen bis ans Ende ihrer Tage ihr einsames Dasein fristen und die Freiheit des Gefangenseins genießen. „Das Zigarettenreich“ erzählt die Geschichte von Frieda Polak, die versehentlich in dieses düstere Refugium eindringt und das Weltbild seiner Bewohner auf den Kopf stellt.

Das Stück von Regisseurin Klara Rabl und Autor Marc Carnal basiert – mit freundlicher Genehmigung – auf einer Idee von Clemens Setz. „Das Zigarettenreich“ persifliert mit der nur scheinbar absurden Idee einer Unterwelt für Gescheiterte die Verheißungen eskapistischer Männerwelten – inklusive Abendgymnastik, der wahren Geschichte der Diddl-Maus und schaurig-schöner Gesangseinlagen.

Am Sonntag, 24. April 2022 findet anlässlich der Uraufführung von „Das Zigarettenreich (Jeder Traum hat ein Ende)“ von Marc Carnal passend zum Thema des Stücks ein InstaWalk in Kooperation mit #igersvienna statt, in dem wir gemeinsam geheime Orte im 1. Bezirk erforschen. Alle Details dazu hier.

Stadt Wien

Dank an Peter Asamer, Josef Dörrer, Oskar Dörrer, Manfred Gram, Max Horejs, Gabriel Kralik, Andreas Leikauf, Reinhard Prenn, Norbert Rabl, Norbert Rabl jun., Karlheinz Schmidt, Stefan Soder, Stefan Zach.

Premiere
Do 21. April 2022, 19.30 Uhr
Weitere Termine
Sa 23. April 2022, 19.30 Uhr
So 24. April 2022, 19.30 Uhr
Mo 25. April 2022, 19.30 Uhr
Do 28. April 2022, 19.30 Uhr
Fr 29. April 2022, 19.30 Uhr
Sa 30. April 2022, 19.30 Uhr