HAUPTSACHE GEMEINDEBAU. Das Leben, der Tod, die Familie.

Eine Stückentwicklung der handikapped unicorns

Karten
HAUPTSACHE GEMEINDEBAU. Das Leben, der Tod, die Familie.

© Anna Zehetgruber

- Eine Produktion der handikapped unicorns in Kooperation mit WERK X-Petersplatz
- Uraufführung


- Inszenierung: Andreas Stockinger
- Mit: Josephine Bloéb, Lilli Prohaska, Sophie Prusa, Lisa Weidenmüller, Jan Hutter
- Ausstattung: Daniel Sommergruber
- Musikalische Leitung: Maximilian Zauner
Musiker: Franz Haselsteiner, David Mandlburger
- Textfassung: Andreas Stockinger
- Dramaturgie: Ursula Leitner


Nach dem Tod des Familienoberhauptes Edu  sieht sich die gesamte Familie gezwungen, in der elterlichen  Gemeindebauwohnung wieder zusammenzukommen. Der Kreis der Hinterbliebenen, bestehend aus Ehefrau Gitti und ihren drei Töchtern, steht einer Situation gegenüber, die geprägt ist von (unerfüllten) Erwartungen: familiäre Geheimnisse werden gelüftet, soziale Klüfte, politische Einstellungen, all das prallt in dieser Enge aufeinander. Beim Leichenschmaus werden Zerwürfnisse manifestiert und Vorwürfe laut bis die Situation eskaliert.

ECHTE WIENER. Kaum etwas prägt die Stadt Wien so stark wie der Gemeindebau. Sowohl in Hinsicht auf das Stadt- als auch auf das Gesellschaftsbild. Anhand von dokumentarischen Materialien und intensiver Recherchearbeit entwickelt Regisseur Andreas Stockinger ein sozial- und gesellschaftskritisches Stück, welches über den Gemeindebau als Institution hinausgeht und mit einem Augenzwinkern familiäre Strukturen offenlegt. Musikalisch live untermalt durch charakteristische Wienerlieder.

Über die handikapped unicorns: Das Wiener Theaterkollektiv wurde von Ursula Leitner und Andreas Stockinger begründet und widmet sich zeitgemäßen Theaterstücken. Bei ihrer ersten Produktion „Bienensterben“ handelte es sich um eine eigene Romanadaption, die über Crowdfunding finanziert wurde. Auch die Inszenierungen von „norway.today“ und „Atmen“ feierten Erfolge. Zudem entwickelten die handikapped unicorns mit „Der Hexer“ ein Stationentheaterformat für den Erlebniskeller Retz.

In ihrer letzten Produktion im WERK X-Petersplatz „Zum Wilden Mann“, die von Presse wie Publikum gleichermaßen bejubelt wurde, setzten sie sich mit dem Thema Burschenschaften auseinander. Auch in ihrer kommenden Stückentwicklung „HAUPTSACHE GEMEINDEBAU. Das Leben, der Tod, die Familie.“ wird die sozialpolitische Verfassung des Landes eine zentrale Rolle einnehmen.

www.facebook.com/handikappedunicorns


Premiere: Do 21.11.2019, 20.00 Uhr Karten
Weitere Termine: Sa 23.11.2019, 20.00 Uhr Karten
Mi 27.11.2019, 20.00 Uhr Karten
Do 28.11.2019, 20.00 Uhr Karten
Fr 29.11.2019, 20.00 Uhr Karten
Sa 30.11.2019, 20.00 Uhr Karten
Do 05.12.2019, 20.00 Uhr Karten
Fr 06.12.2019, 20.00 Uhr Karten
Sa 07.12.2019, 20.00 Uhr Karten
Ort: WERK X-Petersplatz, 1010 Wien

Spielzeitthema

HEIMAT UND ARSCHLOCH